Warteschlange für Pläne

Hier könnt ihr frei über Revorix und die Spielmechaniken philosophieren und breit angelegte vorschläge ausarbeiten.
Benutzeravatar
Lord-FaKe
Beiträge: 49
Registriert: 22.01.2021, 21:40

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Lord-FaKe »

EIne andere Variante wäre es dem Forscher eine gewisse Menge vorgegebener Pläne speichern zu lassen, damit er diese schneller Produzieren kann.

Er soll also mehrere Möglichkeiten haben
1) Normal Entwickeln (normale dauer)
2) Blueprint erstellen (erhöhte dauer)
3) Blueprint benutzen (kurze Dauer)

Damit das nicht so hart ausgenutzt werden kann könnte man Blueprints widmen. Entweder für einen Venad oder für den Clan. Warum die Clans alle nur 1 Forscher gepushed haben bleibt mir n Rätsel. War doch absehbar dass der nicht alle versorgen kann. Wir habens aber nunmal so, und ich nehme an die Spieleranzahl hat das einfach nie hergegeben.
It's not a bug, it's a feature

Wurmlochscout - Das Licht am Ende des Wurmlochs sehen!
Snakeeater
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2021, 17:05

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Snakeeater »

also blueprints mit maximalen kopieranzahlen/ bauanzahlen kommt mir aus EVE bekannt vor :D
ein plan der 5 mal genutzt werden kann ist doch auch ein schritt in die richtige richtung. optimierungskosten usw sind dann natürlich auch 5x+y.

die entwickler artis hat noch keiner in die Diskussion gebracht. wenn die dropwahrscheinlichkeit erhöht wird oder diese beim verschrotten mit abfallen würden, dann kann man auch diese verwenden und alles lassen wie es ist.

was ich persönlich für interessanter und wichtiger empfinde, sind externe funktionen wie zb. sternenbund im spiel zu haben und dort auch nutzen zu können. es ist schon immer unverständlich, das ich nichts zusammen klicken kann um zu testen wenn ich was plane.
Knuddelbearli
Beiträge: 49
Registriert: 22.01.2021, 15:16

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Knuddelbearli »

Ne Artis nützt ja vor allem nur den großen was, will eigentlich nicht das man wirklich mehr Pläne machen kann, da sich sonst ja alles nur auf wenige große konzentriert (und wenn einer mal aufhört, dass die ganze Clanbalance verschieben kann). Sondern nur besser auslasten und momentan die momentane Arschkarte der Forscher bei der benötigen Aktivität entsorgen.
clum
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 19:46

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von clum »

Ich finde die Idee, dass die EA "Bauplanminuten" bis zu einem Wochenlimit sammelt, und dann instantan Pläne innerhalb des Limits ausspuckt, sehr gut. Das gleicht die EA den anderen Spezialisierungen an. Allerdings sollte es sich hier um "echte Zeit" handeln, es wird also pro Woche eine Woche Bauplanzeit gesammelt, egal welches Level die EA hat. Interessant ist dann die Frage, wie es gehandhabt wird, wenn ein Bauplan mehr als das Limit an Minuten konsumiert.

Gleichzeitig sollte man einfach schon geplante Baupläne speichern können, und sie mit einem Klick nochmal entwickeln. Ohne Rabatt auf Planzeit/Kosten, einfach nur aus Bequemlichkeit. Die Anzahl der speicherbaren Pläne kann mit EA-Level skalieren, wie speicherbare Nachrichten mit der Kommunikationsanlage.

Mehr Pläne zu produzieren halte ich für den falschen Ansatz. Lieber sollen Zweit- und Drittforscher Nachfrage erfahren und auch zum Zuge kommen, als dass die paar "besten" Planer noch mehr Schiffe produzieren. Das fördert auch Venads, die eben nicht den Standard-Ionen-Krams forschen.

Zur Lore: Pläne zu kopieren ist auf mehreren Ebenen strategisch sehr doof: Die Schiffe sind hochtechnisiert und stark vernetzt. Wenn ein Schiff gehackt wurde oder in feindliche Hände gerät, wären damit auch allen Kopien kompromittiert. Gleiches gilt für das Layout bezüglich Agenteninfiltration, strukturelle Schwächen und Boarding-Manöver im Kampf. Deswegen muss jeder Plan stark randomisiert und einzigartig sein.
Coolius
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2021, 10:31

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Coolius »

Ich persönlich würde die Variante begrüssen die Entwicklungszeit anzusparen analog Klonanlage, und so halt sagen wir 1 Modul pro Stunde von der maximalen Planzeit von 7 Tagen abziehen, das ergäbe in etwa denselben Output wie heute, wenn ein Entwickler fleissig on ist, beim Einsatz eines Artis wird die Bauzeit nicht von der angesparten Zeit abgezogen.

Wenn es einfacher und schneller zum Umsetzen ist, dann würde ich die Variante 1x/5x/10x, oder besser 1x/3x/5x Baupläne bevorzugen, da müsste dann halt auch ein entsprechend grosses Quartier für die Reks gebaut werden. Mit nem Arti würde dann jeweils der aktuelle Bauplan beschleunigt werden.

Und mit ein bisschen gepfrimel war das Speichern von Links auf dem Sternenbundplaner problemlos per Skript möglich, von dem her sollte es einfach zum einbauen sein. Es reicht ja das Skript mitzuintegrieren für den Anfang.
Snakeeater
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2021, 17:05

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Snakeeater »

clum hat geschrieben: 16.03.2021, 12:20
Mehr Pläne zu produzieren halte ich für den falschen Ansatz. Lieber sollen Zweit- und Drittforscher Nachfrage erfahren und auch zum Zuge kommen, als dass die paar "besten" Planer noch mehr Schiffe produzieren. Das fördert auch Venads, die eben nicht den Standard-Ionen-Krams forschen.
das ist graue theorie, solange das alles oder nichts prinzip auf basis des dicksten schwengels beibehalten wird, fliegt niemand freiwillig 2klassige schiffe.... dazu muss man weg vom kw entscheidet alles, und hin zu schiff(s)wert abhängiger Schadensverteilung. dann machen auch kleinere forsche sinn, da sie spezialle schiffe liefern können
Rheingold
Beiträge: 1
Registriert: 07.07.2021, 02:32

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Rheingold »

Um zu den ursprünglichen bescheidenen Vorschlag zurückzukehren, implementiert doch erst mal die Funktion dass man einen einzelnen Plan in die Warteschlange (zuzäszlich zu den der in Arbeit ist) einfügen kann, vielleicht mit moderaten Extrakosten. Das würde den Entwicklern die Möglichkeit geben den ganzen Tag über entwickeln zu können ohne zu den unmöglichsten Zeiten online sein zu müssen, aber es würde nicht gleich die ganze Entwicklerbranche aus den Angeln hebeln.
Zuletzt geändert von Rheingold am 09.07.2021, 00:44, insgesamt 2-mal geändert.
Emmes
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2021, 07:26

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Emmes »

Hallo Zusammen,

da muss ich Rheingold bepflichten.
Einfach das man einen weiteren Plan in die Warteschlange packen kann, das wäre schon sehr geil.
Meinetwegen auch nur einen Plan, soll ja keine Eierlegende Wollmilchsau werden.

Das würde einiges erleichtern.

Gruß Emmes
Coolius
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2021, 10:31

Re: Warteschlange für Pläne

Beitrag von Coolius »

Ich würde auch gerne ne Plan auf dem Handy hinterlegen können. Auf der Arbeit ist nix mit Revorix und 80 Module klickt man nicht auf dem Handy zusammen.
Antworten